Vorbild Pusteblume

Was Lehre vom Löwenzahn lernen kann

Ein Denkanstoß des Expertennetzwerks Lehren zum Positionspapier „Strategien für die Lehre“ des Wissenschaftsrates vom 2.5.2017.

Was Lehre noch lernen muss

Wie der Löwenzahn in die Fläche zu streuen, gut zu wurzeln und sichtbar in jedem Winkel zu blühen

Die Entwicklung der Lehre bleibt dauerhaft eine strategische und eine gemeinsame Aufgabe an den Hochschulen. Qualität im Studium wird im täglichen Bemühen und im kollegialen Zusammenwirken aller Akteure erreicht, die Lehre strukturell, fachlich und didaktisch verantworten. Lehrentwicklung ist eine zentrale institutionelle Aufgabe, die durch Qualifizierung für Lehraufgaben und akademische Selbstverwaltung gestärkt wird. Das Engagement in der Lehrentwicklung braucht Sichtbarkeit, Reputation und systematischen Austausch.

Lehren unterstützt die Empfehlungen des Wissenschaftsrats zu institutionellen Strategien für die Lehre nachdrücklich.

Mit der richtigen Strategie zum Erfolg

Agil, sichtbar und gut verankert

… so kann die Hochschullehre sein, wenn wir sie als Aufgabe ebenso ernst nehmen wie die Forschung. Wenn wir das Lernen und Lehren beobachten, die Arbeit der Kolleginnen und Kollegen kennen, uns in Relation zu diesen setzen, Thesen bilden, sie prüfen, diskutieren, publizieren, uns im Austausch fordern, uns selbstverständlich hohe Standards setzen und an ihnen messen.

Erfolgsbeispiele

Wir haben schon mal angefangen

Über das Expertennetzwerk Lehre hoch n

Lehrentwicklung als hochschulübergreifender Prozess

Das Bündnis für Lehre richtet sein Augenmerk auf diejenigen, die Lehre gestalten, auf ihr konkretes Arbeitsumfeld, in dem sich Ideen an ihrer Umsetzung messen lassen müssen. Lehren holt engagierte Akteure fach- und hochschulübergreifend an einen Tisch, stellt sie ins Zentrum, begleitet ihr Wirken und stärkt die „Community of Professionals“.

Unser Ansatz versteht Lehrentwicklung als dezentrale Prozesse, die aus einem Zusammenwirken von Basis und Leitung wachsen. Für eine langfristig angelegte dynamische Weiterentwicklung von Studium und Lehre sowie für die zukünftige Entwicklungsfähigkeit „von innen“ im System Hochschule halten wir ein solches Netzwerk von ausgewählten Professionals für zentral. Es ist eine Keimzelle für eine zukünftige hochschulübergreifende, auf Fragen der Lehre bezogene Informations-, Austausch- und Beratungskultur von Hochschulangehörigen zu Hochschulangehörigen.

Mehr Informationen zum Expertennetzwerk Lehren finden Sie auf der Lehren Website

Kontakt

Neugierig geworden?
Wir freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme